Rehabilitationssport

Viele gesundheitliche Probleme in unserer Gesellschaft sind heutzutage auf akuten Bewegungsmangel zurückzuführen. Der Gesundheitssport mit all seinen Facetten leistet hier seinen Beitrag, den Ausgleich zu einem meist bewegungsarmen Alltag zu schaffen.

Reha-SportDie Bedeutung der Bewegung ist heute unumstritten. Bewegung kann vorbeugend helfen, aber auch bei bereits vorhandenen Krankheitssymptomen unterstützend eingreifen. Der Gesundheitssport hat das Ziel, Ihre Gesundheit zu erhalten, zu unterstützen und zu verbessern!

Das Training dient der Verbesserung der allgemeinen körperlichen Leistungsfähigkeit. Kommen Sie in Bewegung! Beim ATG Rehabilitationssport hilft Ihnen ein engagiertes Team von Fachleuten hierbei. 

 Zu unseren Angeboten gehören Präventionssportangebote ( § 20, SGB 10 ) und unsere Rehabilitationssportangebote (§ 44, SGB IX). Die Krankenkassen unterstützen diese Angebote! Bitte wenden sie sich an ihre Krankenkasse und ihren behandelnden Arzt. Beim Rehabilitationssport sollte eine Verordnung vorliegen.

Die aktuell gültigen Auflagen im Zusammenhang mit COVID 19 sind zu beachten und einzuhalten. Information: reha@atg-aachen.de.


Rehabilitationssport nach Herzerkrankung

HerzIn der Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauf-Patienten stellt sich immer wieder die Frage, ob und welche sportlichen Aktivitäten empfohlen werden können. Es ist gar nicht so lange her, dass Patienten mit Symptomen einer Herzerkrankung eine weitgehende körperliche Schonung verordnet wurde. Neue wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass dies weder notwendig noch richtig ist. Und selbst bei Patienten mit ausgeprägter Herzleistungsschwäche ist heute ein adäquates Trainingsprogramm möglich. Natürlich sollte die individuelle Belastbarkeit ausgelotet werden. Es gibt erste Studien, die bei Herzinsuffizienz zeigen, dass die Erkrankung durch ein angepasstes und kontrolliertes Training günstig beeinflusst werden kann. Das Ziel des Herzsportes ist, mit dieser Erkrankung wieder entsprechend der individuellen Leistungsfähigkeit belastbar zu werden. Weitere Ziele sind neben der Erhaltung und Verbesserung der physischen Belastbarkeit auch die Steigerung der psychischen und sozialen Leistungsfähigkeit.
Somit steht das Ausdauertraining hier im Vordergrund, gleichzeitig die Schulung zur Einschätzung der eigenen Belastbarkeit.
Gruppendynamische Übungen, Gymnastik  und Spiele erleichtern auch hier den Zugang.

dienstags:     17.30 – 18.30 Uhr       
Turnhalle Schwalbenweg         
Leitung: Birgitt Lahaye-Reiß

dienstags:     18.30 – 20.00 Uhr       

Turnhalle Schwalbenweg         
Leitung: Birgitt Lahaye-Reiß


Unser Team

Leitung:
Birgitt Lahaye-Reiß, Dipl.-Sportlehrerin                              

Ärztliche Leitung und Beratung:                 
Dr. Schlachetzki

Betreuende Ärzte für den Herzsport:     
Dr. Mellies, Chefarzt der Geriatrie, Luisenhospital
Dr. Rütters
Dr. Schlachetzki                                                                     


Infobogen Herzsport
Teilnehmerliste Rehasport
Unterschied Rehasport Funktionstraining
G0850
Rahmenvereinbarung Rehasport
Informationspflicht nach Artikel 13 und 14 DSGVO Beitrittsformular ATG Rehasport

Aachener Turn-Gemeinde 1862 e.V.
Ansprechpartnerin: Birgitt Lahaye-Reiß
Dipl.-Sportlehrerin / Gesundheitsmanagerin
Am Chorusberg 10 · 52076 Aachen
Telefon 02 41/52 92 83 · Fax 02 41/5 66 05 65
reha@atg-aachen.de · www.atg-aachen.de

Kontakt
Birgitt Lahaye-Reiß

E-mail: gesufit@atg-aachen.de
Telefon: 0241 529283
Telefax: 0241 5660565