Herbstlauf: letzte Infos vor dem Start

Wie schon im letzten Jahr wird es morgen kein trüber Herbstlauf sondern ein strahlender Spätsommerlauf. Für freuen uns auf tolles Laufwetter! Für einen reibungslosen Ablauf hier für euch die wichtigsten Informationen rund um den morgigen 2. ATG-Herbstlauf.

Parkplätze stehen am Chorusberg nicht zur Verfügung. Bitte nutzt öffentliche Verkehrsmittel oder die Parkmöglichkeiten am Luxenburger Ring oder der Eupener Straße.

Startnummern können ab 9.00 Uhr am Chorusberg abgeholt werden. Bitte denkt daran, diese für eine korrekte Zeitnahme nicht zu knicken und gut sichtbar über der Laufkleidung zu tragen. Der Zeitnahmechip befindet sich in der Startnummer.
Für eine bessere Übersicht haben die Startnummern der beiden Distanzen, die gemeinsam um 11 Uhr auf die Strecke gehen, unterschiedliche Farben. Die Streckenmarkierungen entsprechen den Farben der Startnummern: gelb für die 10,6 Kilometer, grün für die 7,1 Kilometer. Nach etwas mehr als 4 Kilometern, an der Kreuzung Merlepützweg/Revierweg, teilen sich die Strecken. Rechts (grüner Pfeil) biegen die 7km-Läufer ab, nach links (gelber Pfeil) geht es auf der 10km-Strecke.

Neu in diesem Jahr sind die Kinderläufe. Wir haben für beide Kinderstrecken viele Meldungen und werden daher den ersten Lauf teilen. Um 10.30 Uhr beginnen die Mädchen U8, die Jungen U8 starten ihren 350m-Lauf unmittelbar im Anschluss. Über 700m werden um 10.40 Uhr alle U10 und U12 gemeinsam an den Start gehen. Eine Bitte an die Eltern, besonders an diejenigen, die selbst danach auf die Strecke gehen und daher auch eine Startnummer tragen: die Zeitmessung erfasst alle Chips, die sich am Zieleinlauf aufhalten. Nehmt daher bitte eure Kinder möglichst ein paar Meter hinter dem Zieleinlauf in Empfang.

Nachmeldungen sind nicht möglich.

Nach 3 Kilometern kommt ihr zur Verpflegungsstation an der Merlepützhütte, wo euch das Team der Lebenshilfe Aachen mit Wasser versorgt. Die 10km-Strecke führt nach etwas mehr als 7 Kilometern erneut an dieser Verpflegungsstation vorbei.

Bis auf ein kurzes Stück im Grindelwald, zwischen den Kilometermarkierungen 1 und 2, verläuft die gesamte Laufstrecke auf breiten und befestigten Wegen. Solltet ihr einen engen Waldweg unter den Füßen haben und längere Zeit keine Kilometermarkierung mehr gesehen haben, ist irgendetwas nicht in Ordnung ... ;-).

Auf dem Platz könnt ihr nach dem Lauf - die Fans und Angehörigen natürlich auch schon früher - bei Kuchen, Kaffe und auch leckeren herzhaften Sachen in der Sonne sitzend auf einen hoffentlich schönen Lauf zurückblicken.

Winterlauf-Startplätze können sich alle Teilnehmer am Herbstlauf bis Sonntag Abend 21.00 Uhr vorreservieren.

Wir wünschen allen Teilnehmern einen schönen und erfolgreichen 2. Herbstlauf!