Herzlich Willkommen auf den Seiten der Aachener TG

Sie finden bei uns Informationen zu unseren Abteilungen, aktuelle Wettkampfergebnisse - ergänzt mit Bildern und Berichten - und alles Wichtige zu unseren Veranstaltungen, insbesondere zum Winterlauf und zum Herbstlauf

Viel Spaß beim Stöbern!


News aus den Abteilungen

14. BORSIG-Meeting, Gladbeck (03.06.)

Jakob mit neuer Dreisprung-PB, Clara mit schnellem 100-m-Saisoneinstieg

In Summe sieben ATGer machten sich bei bestem Wetter am Pfingst-Samstag auf den Weg ins westfälische Gladbeck zum 14. BORSIG Meeting! Am Ende des Tages strahlte neben der Sonne nur ein einziger Athlet mit persönlicher Bestleistung, die anderen - teilweise ausgebremst durch lange Wartezeiten und Kurvensprints auf Bahn eins - liefen reihenweise ihre zweitbesten Leistungen aller Zeiten: irgendwie ein Klagen auf „hohem Niveau“! weiterlesen

NRW-Hindernismeisterschaften, Gladbeck (31.05.)

... das sieht doch schon richtig professionell aus: Carolin holt NRW-Silber über die Hindernisse (Foto: Bernd Führen).

Carolin Führen mit Kreisrekord zu NRW-Silber

Bei guten äußeren Bedingungen stand Carolin Führen (01) bei ihren ersten „echten Hindernismeisterschaften“ am 1500-m-Start im westfälischen Gladbeck. In den Vorjahren hatte Caro einige Male bei Schnupperwettkämpfen oder hochstartend an den Läufen über „die Böcke“ teilgenommen und die ersten positiven Erfahrungen gesammelt. weiterlesen

Abendsportfest, Waldstadion (31.05.)

Martin gewinnt Bahnlaufserie 2017 (Foto: Christoph Schmitz)

Claudia und Martin gewinnen Serienwertung - Regiotitel für Anna, Andela, Luca, Ivan, Michel, Max, Franziska, Claudia, André und Winfried

Man hätte auf die Idee kommen können, dass Martin Heuschen die Schweizer Punktetabelle, nach der die Wertung der Bahnlaufserie berechnet wird, auswendig kann und zusätzlich noch sehr gut im Kopfrechnen ist. Ersteres ist reichlich unwahrscheinlich, Punkt 2 durchaus möglich, aber letzendlich war wohl doch eine gute Portion Glück im Spiel, dass es für Martin zum Gesamtsieg der TK Bahnlaufserie 2017 reichte. Mit 150 Punkten Vorsprung war der Titelverteidiger in den abschließenden 3000m Lauf gegangen, den er - anders als die Läufe über 10.000m und 5.000m - ruhig anging. Der Zweitplatzierte der Serienwertung, Lucas Hemkes von den Rhein-Berg Runners, gab dagegen richtig Gas und kam als Tagesschnellster in 8:47,26 Minuten ins Ziel. Martin benötigte 9:20,12 Minuten, was sein Punktepolster auf 34 Punkte schrumpfen ließ. Trotzdem ein Gesamtsieg, der nach 18.000 auf der Bahn gelaufenen Metern mit umgerechnet 10 Sekunden Vorsprung recht deutlich ausfiel. weiterlesen

Vorschau Abendsportfest

Claudia heiße Kandidatin auf Seriensieg (Foto: Christoph Schmitz)

Morgen Abend sind wir mal wieder im Waldstadion aktiv. Zu unserem kleinen Abendsportfest erwarten wir 150 Teilnehmer - überwiegend zu den 3.000m-Läufen, die im Mittelpunkt unserer Abendveranstaltung stehen. Im Finale der TK Bahnlaufserie 2017 werden die Seriensieger ermittelt. Außerdem geht es wieder um Regio- und Kreismeistertitel. weiterlesen

NRW Mehrkampfmeisterschaften, Bad Oeynhausen (27./28.05.)

Nico erkämpft sich den NRW-Titel im Zehnkamf der Männer

Nico Beckers meldet sich nach mehr als anderhalbjähriger Wettkampfabstinenz eindruckvoll zurück, tolle Wettkämpfe mit vielen Bestleistungen von unseren Mehrkämpfern/Innen

Zwei tolle und emotionale Wettkampftage bei allerbestem Sommerwetter in Bad Oeynhausen führten unsere Athleten zu zahlreichen Bestleistungen. Drei Zehnkämpfer (Nico Beckers, Morten Hannes und Sven Möller) und drei Siebenkämpferinnen (Lisa Schiffers, Alisa Otten und Laura Giese) traten an, um sich auf Landesebene zu messen. An zwei heißen und oft sehr windigen Wettkampftagen gelangen fast allen Athleten gute bis sehr gute Leistungen. Unter dem Wind litten ein wenig die Sprint- und Hürdensprintzeiten, dafür gelangen die technischen Disziplinen um so besser. weiterlesen

Regiomeisterschaften, Waldstadion (20./21.05.)

ATG-Sprinter im 100m-Finale (Foto:Christoph Schmitz)

Erfolgreiche Regiomeisterschaften bei bestem Wettkampfwetter - ATG-Athleten räumen kräftig ab

Es ist traditionell die umfangreichste News des Jahres: die zu den Regiomeisterschaften der Männer, Frauen und Jugend U16 - U20. Insgesamt wurden jeweils gut 100 Titel in den Regio- und Kreismeisterschaftswertungen vergeben. Mit mehr als 150 Meldungen waren die ATGer sehr gut vertreten und zeigten im Laufe der zwei Wettkapftage im Waldstadion, dass sie nicht nur zum Auffüllen der Starterfelder ins Stadion gekommen waren. Fast ein Viertel der Regiotitel ging an die Athleten vom Chorusberg, 25 Mal stand ein ATGer ganz oben auf dem Treppchen. In den Kreismeisterschaftswertungen fiel die Bilanz mit 40 Titeln noch positiver aus. weiterlesen

24. Melpomene-Lauf, Bonn-Ippendorf (21.5.)

Im Gegensatz zu den vielen Läufern, die am vergangenen Wochenende ihre Runden im Stadion drehten, bevorzugte Irene Winkemann die leicht hügelige Waldstrecke des Melpomene-Laufs durch den Naturpark Kottenforst in Bonn-Ippendorf. weiterlesen

LVN-Blockwettkämpfe M/WU16, Aachen (14.05.)

Stella Gerhards erkämpft vierten Platz bei ihrem ersten Blockwettkampf, Laura Giese auf Platz 9

Das Aachener Waldstadion war in diesem Jahr der Austragungsort der LV-Blockmehrkämpfe der Altersklasse U16. Bei gutem und sonnigen Frühlingswetter boten sich zu dieser frühen Jahreszeit beste Bedingungen für die Austragung der Landesmeisterschaften. Nachdem die Herren der Schöpfung den Anfang am Samstag machten, zogen am Sonntag die Mädels mit ihren Wettkämpfen nach. weiterlesen

2. Lauf TK Bahnlaufserie, Waldstadion (16.05.)

Martin und Max laufen schnellen 5000er (Foto: Christoph Schmitz)

Regiotitel für Martin, Max, Pascal, Winfried, Julia, Claudia, Irene und Antje - Max bestätigt DM-Norm

Sommerliche Temperaturen deutlich jenseits der 25-Grad-Marke sind für die meisten Langstreckler nicht Lieblingsvoraussetzungen für einen 5000m-Lauf. An Bestzeiten war eigentlich nicht zu denken, trotzdem machte sich im schnellen dritten Lauf ein Duo, bestehend aus Martin Heuschen und Max Nores auf, die persönlichen Bestleistungen unter die Marke von 15:30 Minuten zu schrauben. Über 10 Runden zog Martin seinen deutlich jüngeren Trainingskollegen Max, beide lagen auf gutem Kurs, die avisierte Zeit zu erreichen. Die letzten beiden Runden konnte Martin dann den sprichwörtlichen Turbo zünden und richtig heiße letzte 800 Meter auf die Bahn des Waldstadions zaubern. In deutlicher neuer Bestzeit von 15:22, 64 Minuten kam Martin als schnellster Teilnehmer des Tages ins Ziel - fast 15 Sekunden schneller als im Vorjahr an gleicher Stelle. Max blieb mit 15:33,66 Minuten 3 Sekunden über seiner im April in Neuss aufgstellten Bestzeit. Trotzdem eine starke Leistung und Bestätigung der schon in Neuss erreichten DM-Quali. weiterlesen

Seiten